Archiv der Kategorie: 1914 Zweites Halbjahr

Folgen vH000 – vH014

vH014 – Neues Jahr neues Glück (03.01.1915)

So könnt Ihr uns unterstützen:

Der dritte Tag im zweiten Kreigsjahr. Wir schreiben den 03.01.1915.
Mensch, die Zeit vergeht.

In dieser Folge reden wir über Weihnachten im Krieg.
Was ist zu tun, wenn der Feind mit Klapp-Weihnachtsbäumen angreift?

Falsche Antwort: Schießen
Richtige Antwort: Singen

Vorher gehen wir zum zweiten mal auf die Kriegziele einer der beteiligten Nationen ein.
Der Kandiat heute dafür ist Österreich-Ungarn.
Außerdem haben wir passend zum Anlass die Neujahrsansprache von vor hundert Jahren ausgegraben (die von Kaiser Wilhelm II).

Zu guter letzt sind sich die Sozialdemokraten (mal wieder) nicht einig.
Auch da hat sich von vorhundert Jahren heute nicht so viel verändert, wie es auf den ersten Blick scheint.

Neugierig geworden? Das Problem lässt sich lösen! Hört die neue Folge von vorHundert!

 

Interessante Links:
“Pardon wird nicht gegeben! Gefangene werden nicht gemacht!”
Die sogenannte Hunnenrede vom Wilhelm II.
Wahrscheinlichkeit(en) der Verwundung
Kriegziele von Österreich-Ungarn (Wikipedia)
Flämisch-wallonischer Konflikt (Wikipedia)
Belgien blockiert sich selbst
Flandern versus Wallonie – die Konflikte verschärfen sich
Weihnachtsfrieden (Erster Weltkrieg) – Deutsche Welle
WDR 5 ZeitZeichen vom 24.12.2014: 1914
“Weihnachtsfrieden” zwischen Soldaten – Mit tollen Audiobeitrag!
Seite mit Zeitzeugenberichten zum Weihnachtsfrieden 1914
http://www.christmastruce.co.uk/events.html

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH013 – Knallhart recherchiert (13.12.1914)

So könnt Ihr uns unterstützen:

Wir schreiben den 13.12.1914. In den letzten zwei Wochen kam es zu bedeutenden Ereignissen:

  • Österreich-Ungarn besetzt erstmalig die serbische Hauptstadt Belgrad! Doch was heißt das nun? Endet damit der Krieg? Wurden überhaupt konkrete Kriegsziele formuliert?
  • In Großbritannien wird DORA verabschiedet. Doch hinter DORA verbirgt sich hier kein bekannter Frauenname sondern massive Eingriffe der Regierung ins öffentliche Leben. Welche sind das und warum füttern deshalb die Briten ab 1917 keine Enten mehr?
  • Der deutsche Vizeadmiral Reichsgraf von Spee versucht seit Monaten mit seinen Kreuzern über den Seeweg nach Deutschland zu gelangen. Nun stellt sich das Geschwader britischen Kriegschiffen in einer spektakulären Seeschlacht. Ist dies das Ende des Spee-Geschwaders?
  • Der deutsche Kaiser beruft den Landsturm zweites Aufgebot ein. Landsturm? Zweites Aufgebot? Was soll das heißen?

Ihr seht, es ist einiges Los im Weltgeschehen und damit kommen auch einige Fragen auf. Wenn Ihr bei der Beantwortung der Fragen mitten drin sein wollt statt nur dabei, dann hört rein! In eine neue Folge von vorHundert!

Interessante Links:
Österreich-Ungarn besetzt Belgrad und der Kaiser feiert Jubiliäum
Kriegziele des Deutschen Reichs: “Deutschropa” (Stand heute vorHundert Jahren)
Karl-Liebknecht stellt sich gegen Kriegskredite und wird gerügt
In Großbritannien tritt DORA (Defence of the Realm Act) in Kraft
Originaltext des DORA vom 27.11.1914
Wiki über DORA: U.a. mit Erwähnungen über Reaktivierungen
Vizeadmiral Spees letzte Schlacht
Italiens Neutralität: Alles hat seinen Preis, z.B. Südtirol
Wiki über Landsturm
Wiki über Landwehr
Nobelpreise 1914
Wiki über den Nobelpreisträger (Medizin) Robert Bárány

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH012 – Es gibt was zu feiern (29.11.1914)

So könnt Ihr uns unterstützen:

Ja, sie leben noch! Harald und Chlodwig sind zurück. Nach langem Urlaub hat Harald einiges an Chlodwig zu berichten. Und auch wir, Luis und Steffen, feiern ihre Rückkehr aus dem Ponyhof. Themen unter anderem:

  • Ende der ersten Flandernschlacht
  • Die Einname von Tsingtao durch Japan nach langer Belagerung
  • Lieder über kleine Brünetten
  • Schnelle italienische und deutsche Autos
  • Ein fast berühmter Luis der Podcaster Workshop in Berlin
  • Kriegstreibende Schiffe am anderen Ende der Welt
  • Und vieles vieles mehr.

Wenn ihr mittendrin statt nur dabei sein wollt, dann schaltet ein! In einer neuen Episode von vorHundert.

Tee trinken wird ausdrücklich genehmigt.

Interessante Links:
Lied von der kleinen Brünetten –> Link
4. Podlove Podcaster Workshop in Berlin am 22./23. November 2014, Luis war dabei
Das Ende der ersten Flandernschlacht – Der Angriff der Deutschen wurde gestoppt
Tsingtao die Deutsche Stadt in China mit der Brauerei
Deutches Ostasiatische Kreuzergeschwader der Kaiserlichen Marine im Pazifik
Schlacht vor chilenischer Küste – Seegefecht bei Coronel
Täuschungsmanöver beendet, die  SMS Emden wird vor den Augen des Landungszugs versenkt
Haralds neues Auto dein Alfa Romeo 20-30 HP aus Italien für 12000 Lire
Musik 1914 – Am Johann-Strauß-Theater in Wien wurde die Operette „Rund um die Liebe“ von Oscar Straus uraufgeführt.
Der Lautsprecher, ein Podcast über das Podcasten
Podcast WRINT: Wer redet ist nicht tot

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH011 – Gedenken und Gedanken (16.11.1915)

So könnt Ihr uns unterstützen:

Heute ist der 16. November 2014. Ein ganz besonderer Tag. Heute ist der Volkstrauertag. Wir finden, dass heute eine Sondersendung wert ist und hier ist sie! Ohne unseren Podcast, wäre ehrlicherweise dieser Gedenktag wie für Millionen andere, völlig an uns vorbei gerauscht. Nun steckt mehr dahinter als man auf den ersten Blick vermutet. Lasst es uns gemeinsam herausfinden. Anbei die zentralen Fragen dieser Sendung:

  • Was ist der Volkstrauertag, kann man das essen?
  • Warum ist er relevant für lebende Menschen?
  • Was macht man da eigentlich?
  • Was machen die Profis?
  • Neues Marketing für den Volkstrauertag
Interessante Links:
Was ist der Volkstrauertag?
Ötzi aus dem ersten Weltkrieg gefunden
pädagogische PDF vom Volksbund “Materialien zur Friedenserziehung”
Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2014 im Deutschen Bundestag
Zwei Weltkriege ein Leben — Ernst Jünger Der Autor von Stahlgewitter
Tagebücher von Zeitzeugen, für alle, die mehr wissen wollen
Zombies im ersten Weltkrieg
Wie viele Züge oder Jumbojets? Anzahl der bekannten deutschen Kriegstote am Tag

 

avatar
Steffen
avatar
Luis
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH010 – Von dem was übrig ist (01.11.1914)

So könnt Ihr uns unterstützen:

Heute von vor hundert Jahren ist der 01. November 1914.
So langsam wird allen Kriegsbeteiligten klar, dass das Ding bis Weihnachten nicht zu Ende ist. Selbst Tee trinken macht nicht mehr so viel Spaß wie früher.

In der Folge geht es um das Schicksal von Menschen, Schiffe und Länder die vom Krieg überrollt und zurückgelassen wurden.

  1. Was erwartet Menschen, die bei Kriegsausbruch zufällig im feindlichen Ausland weilten?
  2. Was passiert mit den Schiffen, die bei Kriegsausbruch zufällig im Ausland stationiert waren?
  3. Was ist nun mit den besetzten Gebieten?

Harald und Chlodwig erleiden einen schweren Schicksalsschlag.
Eine gemeinsamer Schulfreund wurde von der britischen Regierung als “feindlicher Ausländer” eingestuft und festgenommen!
Wie gehen unsere unfreiwilligen Helden mit dieser Krise um?

Hört rein und erfahrt mehr.

Interessante Links:
Deutsche annektieren Gebiete in Frankreich
Lage von Longwy-Briey
Erste Flandernschlacht
Deutsche Schiffe gestrandet im Mittelmeer
Mittelmeerdivision der Kaiserlichen Marine
Schlachtkreuzer „SMS Goeben“ oder „Yavuz Sultan Selim
Kleiner Kreuzer „SMS Breslau“ oder „Midilli“
Deutsche Schiffe gestrandet im Pazifik
Deutsches Ostasiatische Kreuzergeschwader
Wie nehme ich eigentlich einen Deutschen gefangen?
“Frankfurter Zeitung” (1914)”
Wie lautetet das Urteil für die Attentäter von Sarajewo?

 

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH009 – Potential nach unten (18.10.1914)

So könnt Ihr uns unterstützen:

Wir schreiben den 18. Oktober 1914. Unserem zwei-wöchentlichen Ritus entsprechend saßen wir wieder beisammen und präsentieren Euch eine neue Folge von vorHundert!

Unsere Themen:

  • Im Westen was neues: Nach wochenlangem Wetteifern kommt der Wettlauf ans Meer nun zu seinem Ende. Am Meer angekommen, können beide Seiten nicht mehr weiter und der Stellungskrieg nimmt seinen Lauf.
  • Im Osten nichts neues: Österreich-Ungarns Truppen werden immer weiter zurück gedrängt.
  • Im Norden hier und da mal was neues: Deutsche U-Boote spielen Schiffe versenken. Doch aufgepasst: Das Spiel ist auch in anderen Ländern bekannt!
  • Eilmeldung aus Afrika

Natürlich dürfen unsere zwei Lieblingsschweizer mit Berliner Akzent nicht fehlen. Pünktlich zum 18.10.1914 ruft Chlodwig seltsam besorgt bei Harald an. Man stelle sich vor: In Bayern wird das Weißbrot knapp! Natürlich reden die beiden noch übere wichtigere Themen. Wie zum Beispiel über albanisches Desinteresse, russischer Sozialdemokratie, chinesisches Bier nach deutschem Reinheitsgebot und Männern mit Pickelhauben in französischen Gefängnissen.

Seid gespannt auf eine neue Folge von vorHundert!

Interessante Links:
Die wutbürgerlichen Lehren der Tiere (Zum Thema, wie Schnecken kriechen oder schleimen)
Schiffe versenken
Deutsche U-Boote versenkt
Belgische Regierung flieht
Österreich-Ungarns Truppen fliehen
Knappes Weißbrot in Bayern
Situation in Albanien
Russische Sozialdemokraten rufen zum Klassenkampf auf
Die Verteidigung von Tsingtau geht weiter:
Zwischenbericht 04.10.1914
Zwischenbericht 06.10.1914
Zwischenbericht 09.10.1914
Die Verteidigung von Przemysl geht weiter:
Zwischenbericht 07.10.1914
Zwischenbericht 15.10.1914
Zwischenbericht 18.10.1914
Berichte über Bombenangriffe
Paris und Karlsruhe
Vorbereitungen in London
Kriegsgefangenschaft zum Quadrat?

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH008 – Orte die keiner kennt (04.10.1914)

So könnt Ihr uns unterstützen:

Wir schreiben den 04. Oktober 1914. Noch immer ringen Truppen der Mittelmächte und der Entente um die Vorherrschaft an der Westfront. Auf ihrem Weg zum Meer kommt es nun zu Gefechten in Arras. Wird der Wettlauf hier zum Ende kommen?

Um eine ähnliche Situation auf Seewegen zu verhindern, hat die britische Regierung eine geschickte Strategie umgesetzt. Wie sieht sie aus und welche Konsequenzen wird sie haben?

Im Osten nichts neues. Oder doch? Nahe der ukrainischen Grenze zeichnet sich eine verheerende Situation für die österreichisch-ungarischen Truppen ab. Wird es zu einer weiteren Katastrophe kommen?

All dies scheint keine Auswirkungen auf das Leben von Chlodwig und Harald in der fernen Schweiz zu haben. Doch nur auf den ersten Blick! Sie sind sich ihrer Rollen in diesem Weltgeschehen durchaus bewusst und beschäftigen sich mit den Wirren dieses Krieges! Es geht um entführte U-Boote, unbezahlte Schulden und bewegte Bilder. Am Ende fassen sie einen kühnen Entschluss. Hört hier ihre Gedanken in einer neuen Folge von vorHundert!

Interessante Links:
Zwischenstop in Arras
Qu’est-ce et où est Arras?
Seeblockade durch Großbritannien
Eingeschlossen in Przemey
Wiki über Przemyśl … oder heißt es Przemey?
Trauriger Spielplan auf Berlins Bühnen
U-Boot-Entführung: Von Italien nach Frankreich
Jean_Bouin – Leben eines zu früh gestorbenen Weltrekordhalters
Pfändungsschutz französischer Gehälter
Frankreich verbietet Handel mit feindlichen Staaten und das Deutsche Reich will keine britischen Gläubiger mehr bezahlen
Genehmigung der deutschen Kinowochenschau
Geschichte der Wochenschau (Wikipedia)
Geschichte der SM U 9 (Wikipedia)
Aufruf von US-Präsident Wilson zu Gebetsstunden für den Frieden

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH007 – Wettlauf ans Meer

So könnt Ihr uns unterstützen:

09. September 1914, Westfront: Rückzug deutscher Truppen! Bei der mehrtägigen Schlacht an der Marne, kurz vor Paris verzeichnen deutsche Truppen erhebliche Verluste und blasen zum Rückzug. Ist der Schlieffenplan damit gescheitert? Das Ergebnis ist ein Wettlauf gegen die Zeit, und zwar auf beiden Seiten der Front.

20. September 1914, Schweiz: Es ist mal wieder Sonntag und diesmal ist Harald zu Gast bei Chlodwig. Es dauert gar nicht lange, da kommen die beiden schon auf das Geschehen an der Westfront zu sprechen. Doch auch an anderen Themen wie Asien, Australien und Sozialdemokratie mangelt es nicht. Überraschenderweise zeigen sich unsere beiden Protagonisten heute solidarisch. Doch zu wem und was hat dies mit Alkoholausschreitungen und den Zeugen Jehovas zu tun? Die Antworten hier, in einer neuen Folge von vorHundert…

Interessante Links:
Zu wenig Abgeordnete in Bordeaux
Stillstand deutscher Truppen an der Marne
Wettlauf zum Meer (Wikipedia)
Schlacht an der Marne (Wikipedia)
Australien überfällt Bismarck
Japan belagert Tsingtau, die britisch-deutsche Freundschaft löst sich selbst auf und Karl Liebknecht trifft sich mit Gleichgesinnten
Tsingtau in der PM-History
Die Zeugen Jehovas und ihr “Ende”
Alkoholprobleme in Russland
Keine Wehrpflicht in Großbritannien?
Großbritannien holt sich Unterstützung aus Indien
Deutsche Truppen beschießen die Kathedrale von Reims
Informationen zur Kathedrale von Reims

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH006 – Der Krieg der Schreibmaschine

So könnt Ihr uns unterstützen:

Die Deutschen haben Belgien überrollt und dringen tief ins französische Hinterland ein. Die verbündeten französischen und englischen Truppen stellen sich gegen die heran stürmenden deutschen Armeen zum Kampf. Jetzt geht es um die Wurst. Es geht um Paris!

Die Entente nutzt deutsche Übergriffe in Belgien geschickt als PR in eigener Sache.  Die Mittelmächte erringen unter Hindenburg und Ludendorff einen großem Sieg in der Schlacht von Tannenberg gegen die Russen. Dieser Erfolg wird nach allen Regeln der Kunst für Propagandazwecke ausgeschlachtet. Der Krieg ist nun in den Schreibstuben angekommen und unsere Helden Harald und Clodwig sind mittendrin statt nur dabei.

Weitere Themen dieser Folge sind:

  • Kondomversorgung der Soldaten mit und ohne Naht
  • Kreative Namen für  Jungpäpste
  • Tennis
  • Lenin und
  • Hauptstädte im Wandel der Zeit.

Wollt Ihr rausfinden, was das alles miteinander zu tun hat? Dann hört selbst.

Interessante Links:
Propaganda im 1. Weltkrieg (Wikipedia)
Propaganda-Postkarten
Plakatdatenbank der WLS
Schlacht um Tannenberg (Wikipedia)
Krieg an der Maas
Geschichte von Petersburg äh Leningrad … oder wie hieß die Stadt nochmal?
Paris zieht in den Süden
Lenin wird Schweizer
Rape of Belgium (Wikipedia)
Von rechten Verbänden, die nicht mehr gegen Sozialdemokraten sind
Ein neuer Papst in Rom (Wikipedia)
Eine Fromme-Geschichte (Wikipedia)
Eine nicht ganz so fromme Geschichte

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH005 – Licht und Schatten

So könnt Ihr uns unterstützen:

23.08.1914 Nun sind auch Frankreich, England und Japan offiziell im Kriegsgeschehen. Das Deutsche Reich hat an der Ostgrenze erste Niederlagen zu verzeichnen und es wird immer Finsterer auf der Welt. Warum das wortwörtlich zu nehmen ist, was das alles mit arbeitstüchtigen und lüsternen Berliner Frauen bzw. neu gegründeten Staaten zu tun hat, hört Ihr in einer neuen Episode von vorHundert…

Interessante Links:
Manifest des Zaren und ein Kanal zwischen 2 Ozeanen
Neue Trainer an der Ostgrenze
Verwundete in der Straßenbahn
Finsternis in der Welt
Ein toter Papst
Frauen auf Rädern
Kein Rummel für Berliner

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH004 – Die eisernen Würfel rollen

So könnt Ihr uns unterstützen:

09.08.1914: Puhhhh! Selten so viel passiert, wie in den letzten zwei Wochen.
Folgend die wichtigsten Eckpunkte:

– Österreich-Ungarn in Serbien
– Deutsches Reich in Belgien sowie gegen Russland
– Frankreich gegen Deutsches Reich
– Großbritannien schwer beleidigt und
– Italien und USA gegen niemanden

Harald zu Besuch bei Chlodwig. Dessen Schreibtisch spiegelt passend die allgemeine Stimmung wider: Das totale Chaos.
Trotzdem gelingt es den beiden den Überblick in dem ganzen Schlamassel nicht zu verlieren.
Da sieht Harald einen Artikel auf den Tisch und greift zu…

Interessante Links:
Dokumentation aus dem Jahr 1931: “1914, die letzten Tage vor dem Weltbrand”
Der Kaiser verlangt Ruhe von seinen Groupies!
Kein Olympia für Berlin
Nottrauung für Schnelllebige
Die sozialdemokratische Glaskugel (die eisernen Würfel rollen)
Kaiser Wilhelm II – Rede an das deutsche Volk

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH003 – Ultimatum, Ultimatum, Ultimatum

So könnt Ihr uns unterstützen:

Hintergrund:
Belgrad, 23. Juli 1914. Die Juli-Krise erreicht ihren Siedepunkt. Der österreichisch-ungarische Gesandte Wladimir Freiherr Giesl von Gieslingen überreicht ein Ultimatum an die serbische Regierung. 48 Stunden wird der serbischen Staatsmacht gegeben, um sich über die Forderungen zu beraten. Ergebnis am 25. Juli: Bis auf eine werden alle 10 Forderungen akzeptiert.

Ein Tag später: Chlodwig muss mit Erschrecken feststellen, dass Harald massive Wissenslücken in Bezug auf das Ultimatum aufweist. Gelegenheit für ihn, mit seinem Kenntnisstand Harald die politische Welt zu erklären…

Interessante Links:
Château Mouton Rothschild 1898
chroniknet
Tour de France 1914 auf der Wikipedia
Frauenmord in Oranienburg
Wladimir Giesl von Gieslingen auf der Wikipedia

 

 

avatar
Luis
avatar
Steffen
avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH002 – Der kalte Sommer

So könnt Ihr uns unterstützen:

Hintergrund:
Potsdam, 05. Juli 1914. Es endet eine entscheidende Konferenz. Anwesend waren die politische und militärische Führung des Deutschen Reichs sowie der K.u.k. Sondergesandte von Österreich-Ungarn, Alexander Graf von Hoyos. In dieser Zusammenkunft spricht das Deutsche Reich seinem Bündnispartner Österreich-Ungarn vollständige Unterstützung aus, und zwar für sämtliche Aktionen gegen Serbien.

Eine Woche später
Wir schreiben den 12. Juli 1914. Es brodelt bereits kräftig im Weltgeschehen.  Als Chlodwig und Harald wieder telefonieren, ist die begonnene Juli-Krise zentrales Thema. Ob beide wohl fähig sind, die gravierenden Auswirkungen zu erkennen? Dies und mehr in der zweiten Episode von vorHundert…

Interessante Links:
chroniknet
Mission Hoyos auf Wikipedia (Achtung: Über die Neutralität des Artikels wird derzeit noch diskutiert [Stand: 11.07.2014])

 

 

 

avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH001 – Ein Sonntagstreffen

So könnt Ihr uns unterstützen:

Chlodwig hat Harald zu sich eingeladen, um ihn seine neue Errungenschaft, ein Grammophon, zu zeigen. So sehen sich die beiden Freunde nach langer Zeit wieder und haben sich einiges zu erzählen. Doch Chlodwig hat Hintergedanken. Wollte er mit den wohlhabenden Harald wirklich nur über alte Zeiten reden? Und warum erhält Chlodwig ein Eiltelegramm?…

Download (9.2 MB, 10:59 Min)

avatar
Chlodwig Wagenknecht
avatar
Harald Bouvier
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon

vH000 – Worum geht es?

So könnt Ihr uns unterstützen:

Klassische Nullerfolge.
Was machen wir?
Wie machen wir es?
Wer sind wir?
Kann man das essen?

avatar
Luis
avatar
Steffen
VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon