Schlagwort-Archive: Kriegsgefangenschaft

vH012 – Es gibt was zu feiern (29.11.1914)

Ja, sie leben noch! Harald und Chlodwig sind zurück. Nach langem Urlaub hat Harald einiges an Chlodwig zu berichten. Und auch wir, Luis und Steffen, feiern ihre Rückkehr aus dem Ponyhof. Themen unter anderem:

  • Ende der ersten Flandernschlacht
  • Die Einname von Tsingtao durch Japan nach langer Belagerung
  • Lieder über kleine Brünetten
  • Schnelle italienische und deutsche Autos
  • Ein fast berühmter Luis der Podcaster Workshop in Berlin
  • Kriegstreibende Schiffe am anderen Ende der Welt
  • Und vieles vieles mehr.

Wenn ihr mittendrin statt nur dabei sein wollt, dann schaltet ein! In einer neuen Episode von vorHundert.

Tee trinken wird ausdrücklich genehmigt.

Interessante Links:
Lied von der kleinen Brünetten –> Link
4. Podlove Podcaster Workshop in Berlin am 22./23. November 2014, Luis war dabei
Das Ende der ersten Flandernschlacht – Der Angriff der Deutschen wurde gestoppt
Tsingtao die Deutsche Stadt in China mit der Brauerei
Deutches Ostasiatische Kreuzergeschwader der Kaiserlichen Marine im Pazifik
Schlacht vor chilenischer Küste – Seegefecht bei Coronel
Täuschungsmanöver beendet, die  SMS Emden wird vor den Augen des Landungszugs versenkt
Haralds neues Auto dein Alfa Romeo 20-30 HP aus Italien für 12000 Lire
Musik 1914 – Am Johann-Strauß-Theater in Wien wurde die Operette „Rund um die Liebe“ von Oscar Straus uraufgeführt.
Der Lautsprecher, ein Podcast über das Podcasten
Podcast WRINT: Wer redet ist nicht tot

 

avatar Luis Amazon Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Flattr Icon
avatar Steffen Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Chlodwig Wagenknecht Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Harald Bouvier Für besseren Sound Icon Unsere Wunschliste Icon Flattr Icon
So könnt Ihr uns unterstützen: VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon vorHundert@fb

vH010 – Von dem was übrig ist (01.11.1914)

Heute von vor hundert Jahren ist der 01. November 1914.
So langsam wird allen Kriegsbeteiligten klar, dass das Ding bis Weihnachten nicht zu Ende ist. Selbst Tee trinken macht nicht mehr so viel Spaß wie früher.

In der Folge geht es um das Schicksal von Menschen, Schiffe und Länder die vom Krieg überrollt und zurückgelassen wurden.

  1. Was erwartet Menschen, die bei Kriegsausbruch zufällig im feindlichen Ausland weilten?
  2. Was passiert mit den Schiffen, die bei Kriegsausbruch zufällig im Ausland stationiert waren?
  3. Was ist nun mit den besetzten Gebieten?

Harald und Chlodwig erleiden einen schweren Schicksalsschlag.
Eine gemeinsamer Schulfreund wurde von der britischen Regierung als “feindlicher Ausländer” eingestuft und festgenommen!
Wie gehen unsere unfreiwilligen Helden mit dieser Krise um?

Hört rein und erfahrt mehr.

Interessante Links:
Deutsche annektieren Gebiete in Frankreich
Lage von Longwy-Briey
Erste Flandernschlacht
Deutsche Schiffe gestrandet im Mittelmeer
Mittelmeerdivision der Kaiserlichen Marine
Schlachtkreuzer „SMS Goeben“ oder „Yavuz Sultan Selim
Kleiner Kreuzer „SMS Breslau“ oder „Midilli“
Deutsche Schiffe gestrandet im Pazifik
Deutsches Ostasiatische Kreuzergeschwader
Wie nehme ich eigentlich einen Deutschen gefangen?
“Frankfurter Zeitung” (1914)”
Wie lautetet das Urteil für die Attentäter von Sarajewo?

 

 

avatar Luis Amazon Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Flattr Icon
avatar Steffen Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Chlodwig Wagenknecht Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Harald Bouvier Für besseren Sound Icon Unsere Wunschliste Icon Flattr Icon
So könnt Ihr uns unterstützen: VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon vorHundert@fb

vH009 – Potential nach unten (18.10.1914)

Wir schreiben den 18. Oktober 1914. Unserem zwei-wöchentlichen Ritus entsprechend saßen wir wieder beisammen und präsentieren Euch eine neue Folge von vorHundert!

Unsere Themen:

  • Im Westen was neues: Nach wochenlangem Wetteifern kommt der Wettlauf ans Meer nun zu seinem Ende. Am Meer angekommen, können beide Seiten nicht mehr weiter und der Stellungskrieg nimmt seinen Lauf.
  • Im Osten nichts neues: Österreich-Ungarns Truppen werden immer weiter zurück gedrängt.
  • Im Norden hier und da mal was neues: Deutsche U-Boote spielen Schiffe versenken. Doch aufgepasst: Das Spiel ist auch in anderen Ländern bekannt!
  • Eilmeldung aus Afrika

Natürlich dürfen unsere zwei Lieblingsschweizer mit Berliner Akzent nicht fehlen. Pünktlich zum 18.10.1914 ruft Chlodwig seltsam besorgt bei Harald an. Man stelle sich vor: In Bayern wird das Weißbrot knapp! Natürlich reden die beiden noch übere wichtigere Themen. Wie zum Beispiel über albanisches Desinteresse, russischer Sozialdemokratie, chinesisches Bier nach deutschem Reinheitsgebot und Männern mit Pickelhauben in französischen Gefängnissen.

Seid gespannt auf eine neue Folge von vorHundert!

Interessante Links:
Die wutbürgerlichen Lehren der Tiere (Zum Thema, wie Schnecken kriechen oder schleimen)
Schiffe versenken
Deutsche U-Boote versenkt
Belgische Regierung flieht
Österreich-Ungarns Truppen fliehen
Knappes Weißbrot in Bayern
Situation in Albanien
Russische Sozialdemokraten rufen zum Klassenkampf auf
Die Verteidigung von Tsingtau geht weiter:
Zwischenbericht 04.10.1914
Zwischenbericht 06.10.1914
Zwischenbericht 09.10.1914
Die Verteidigung von Przemysl geht weiter:
Zwischenbericht 07.10.1914
Zwischenbericht 15.10.1914
Zwischenbericht 18.10.1914
Berichte über Bombenangriffe
Paris und Karlsruhe
Vorbereitungen in London
Kriegsgefangenschaft zum Quadrat?

 

avatar Luis Amazon Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Flattr Icon
avatar Steffen Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Chlodwig Wagenknecht Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Harald Bouvier Für besseren Sound Icon Unsere Wunschliste Icon Flattr Icon
So könnt Ihr uns unterstützen: VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon vorHundert@fb