vH016 – Satt muss er machen (28.02.1915)

Heute ist der 28.02.1915.
Wir drehen das Rad der Zeit um hundert Jahre zurück.

Zuerst geht es um die Aussprache von Przemyśl (Schimel, Primisel ??).
Wir stellen die Frage:  “Gibt es im Osten was Neues?“.
Nach einer Analyse der Ostfront wenden wir uns dem Westen zu und
wagen es zu fragen: “Gibt es was Neues im Westen?“.
Ihr erfahrt Details über die französischen Kriegsziele sowie der deutsch-französischen Geschichte ab Napoleon. Eine schmetternde Retourkutsche folgt Gewehr bei Fuß.

Nicht nur das! Harald & Chlodwig besuchen das Kriegsgefangenenlager Döberitz.
Zusätzlich sind unsere Helden live bei der Militarisierung der deutschen Jugend in Berlin dabei.

Freut euch auf reichlich Klippfisch.
Erfahrt mehr in einer neuen Folge von vorHundert!

 

Interessante Links:
Kriegsziele – Frankreich (Wikipedia)
Schlieffen Plan – Der deutsche Kriegsplan hatte nur einen Fehler
Das Duo – Ludendorff und Hindenburg
Venger de France oder Deutsch-Französischer Krieg (Wikipedia)
Belagerung von Przemyśl (Link)

 

avatar Luis Amazon Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Flattr Icon
avatar Steffen Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Chlodwig Wagenknecht Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Harald Bouvier Für besseren Sound Icon Unsere Wunschliste Icon Flattr Icon
So könnt Ihr uns unterstützen: VorHundert gibt es auch hier: vorHundert@twitter vorHundert@patreon vorHundert@flattr vorHundert@fb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.