Konzept

Kein Bock zu lesen?
Hört unsere Nullerfolge (Dauer 8 Minuten).
Link: http://vorhundert.de/vh000-worum-geht-es-2/

Was geschah eigentlich heute vor hundert Jahren?
Korrekt: Der erste Weltkrieg!
Aber was genau? Was wissen wir eigentlich über diesen Krieg? Was stand in den Zeitungen? Wo standen sich Armeen gegenüber? Wie wurde gelebt und was dachte man über die Zukunft?

All das haben wir, Luis und Steffen, uns gefragt. Dadurch entstand dieser Podcast, der alle zwei Wochen erscheint.

Das Konzept jeder Folge:
Zum Anfang geben wir, Luis und Steffen einen Rückblick. Wir beantworten die Frage: Wie hat sich die Lage seit der letzten Folge verändert, und zwar aus heutiger Sicht?
Danach begeben wir uns auf eine Zeitreise, schlüpfen in die Rollen von Chlodwig Wagenknecht und Harald Bouvier und diskutieren über die Ereignisse, und zwar aus vorHundert-jähriger Sicht.

Wer sind Chlodwig Wagenknecht und Harald Bouvier?
Chlodwig und Harald sind zwei von uns erdachte schweizer Journalisten, die damals gelebt haben könnten. Die beiden sind alte Schulfreunde. Um sich nicht aus den Augen zu verlieren, diskutieren sie alle zwei Wochen über alles was sie bewegt.

Warum gibt es Chlodwig und Harald?
Es ist eine Sache über Geschichte zu reden, aber eine andere sie zu erleben. Chlodwig und Harald sind in der Geschichte mittendrinn statt nur dabei. Sie erlauben es uns, Luis und Steffen, damalige Denkweisen und Gefühle zu vermitteln und zudem andere politische Meinungen anzunehmen, mit denen wir aus heutiger Sicht nicht übereinstimmen müssen/würden. Das Prinzip ist ähnlich wie bei Batman.

Warum sind Chlodwig und Harald Schweizer?
Gegenfrage: Welches Land besaß während des 1. Weltkrieges eine neutrale politische Haltung zu den beteiligten Nationen? Intuitiv nennen die meisten Personen die Schweiz. Indem Chlodwig und Harald Schweizer sind, vermitteln wir, dass sie für niemanden Partei ergreifen. Als wir Chlodwig und Harald erschufen, haben wir ihnen natürlich eine bestimmte politische Grundeinstellung gegeben. Aber diese sind nicht an Beziehungen zu Ländern oder Bündnissen geknüpft. Sie sind in dieser Hinsicht neutral.

Wer seid ihr?
Wir sind Luis und Steffen. Wie es der Zufall so will, sind wir ähnlich zu Chlodwig und Harald ebenfalls alte Schulfreunde. 2013 hatten wir die Idee diesen Podcast zum Leben zu erwecken. Auf dem Weg zu vorHundert mussten wir erst lernen, wie man Podcasts produziert, welche Technik und Software man benötigt und wie der Arbeitsfluss allgemein aussieht. Um uns dieses Handwerk anzueignen probierten wir uns daher zu erst an einem anderen Podcast-Projekt aus. Das Ergebnis könnt ihr hier hören: die-wutbürger.de

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Hören dieses Podcasts und freuen uns auf zahlreiche Kommentare. Wenn Ihr uns unterstützen wollt, dann gerne über flattr. =)

2 Gedanken zu „Konzept

  1. Dr. ISO

    Moin,
    super Podcast! Super Idee sich dieser Zeit zu widmen. Könnte kaum wichtiger sein – gerade heutzutage.

    Kennt ihr eigentlich Hardcore-History von Dan Carlin? Der hat Blueprint for Armageddon gemacht – bzw. macht es immernoch. Kennt ihr sicherlich schon…

    Weiter so.

    Antworten
    1. LuisLuis

      Meine Verneigung an den Kommentator.
      Ich kannte den Hardcore-History Podcast nicht und
      habe mir gerade die Folge über den Einsatz von Atombomben angehört.
      Wenn die anderen Episoden nur ansatzweise so gut sind,
      werde ich viele viele schöne Stunden beim Hören haben.

      Danke für den Tipp!! Freue mich sehr=D

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.